Clerihew

Dies ist eine kostenlose Homepage erstellt mit hPage.com.

CLERIHEW

Ein Clerihew ist ein kurzer scherzhafter pseudobiographischer Vierzeiler. Die Gedichtform wurde von Edmund Clerihew Bentley (1875–1956) erfunden.

Ein Clerihew besteht aus zwei Reimpaaren mit ungleichmäßiger Länge und mehr oder weniger freiem Rhythmus. Der Name der historischen Person steht dabei meist am Ende der ersten oder der zweiten Verszeile.

Der Clerihew ist eher wunderlich und schrullig als satirisch. Die Verszeilen sind auf komische Weise irregulär (unregelmäßige Verslänge, unregelmäßiger – nicht aber freier – Rhythmus).

Beispiel:

Es schrieb "Giacomo Puccini"
in musischen Termini
die Oper der Madame Butterfly
Geisha liebt und tötet sich. Vorbei.

© by Thomas Brod 2011

Nach oben

Dies ist eine kostenlose Homepage erstellt mit hPage.com.