Villanelle

Dies ist eine kostenlose Homepage erstellt mit hPage.com.

VILLANELLE

Die Villanelle (Ursprung Italien) besteht aus dreizeiligen Strophen mit fünfhebigen Jamben als Verstakt (Metrum). Es ist aber auch möglich in drei oder vierhebigen Jamben die Villanelle zu verfassen.

Auf Anhieb ist das Reimschema in der strengen französischen Form der Villanelle nicht zu erkennen, obwohl nur zwei Reime (a, b) verwendet werden.

Die Refrains, also die wiederkehrenden Verse (A1 und A2) an festgelegten Positionen komplizieren die Struktur. Die strenge Villanelle gilt daher als anspruchsvolle Gedichtform und man sieht sie selten und sie wird auch selten genutzt.

Beispiel:

Des Lebens Vielfalt kann so faszinieren (A1)
und die Natur ist reich und bunt im Geben.
Auch Schmetterlinge, Falter variieren. (A2)

In Größe, Art und Schönheit differieren
die Falter, die auf dieser Welt hier leben.
Des Lebens Vielfalt kann so faszinieren. (A1)

Erst kriechend sich als Raupe präsentieren,
verpuppen, dann als Wunder sich erheben.
Auch Schmetterlinge, Falter variieren. (A2)

Die Schwärmer, Spanner, Spinner zieren
die Fauna und auch unser „Dasein“ eben.
Des Lebens Vielfalt kann so faszinieren, (A1)

gehst Du mit offnen Augen mal spazieren.
Sieh wie die Füchse und die Bären schweben.
Auch Schmetterlinge, Falter variieren. (A2)

Sie fressen, klettern, flattern und posieren
und können Tag und Nacht ganz leicht erleben.
Des Lebens Vielfalt kann so faszinieren. (A1)
Auch Schmetterlinge, Falter variieren. (A2)

© by Thomas Brod 2011

 

 

Nach oben

Dies ist eine kostenlose Homepage erstellt mit hPage.com.