Siziliane

Dies ist eine kostenlose Homepage erstellt mit hPage.com.

SIZILIANE

Die Siziliane entstammt der sizilianischen Volksdichtung. Sie ist ähnlich der Stanze und wird daher auch als sizilianische Stanze bezeichnet. Die Strophe besteht aus acht Versen, meist aus Endecasillabi. Der Endecasillabo ist ein elfsilbiger Vers im Jambus-Verstakt, in der italienischen Siziliane immer mit durchgehend weiblichen Versschlüssen (Kadenzen). Das Reimschema ähnelt dem der Stanze. Statt des abschließenden Reimpaares c-c wird in der Siziliane aber der Kreuzreim a-b bis zum Strophenschluss fortgeführt:

Das Reimschema lautet also: a-b-a-b-a-b-a-b

Beispiel:

Verschiedne Raupen kriechen durch das Leben. (a)
Sie lieben Grünes, Erde, Äste, Blätter (b)
und fressen ist ihr einziges Bestreben. (a)
Sie wachsen schnell und werden immer fetter, (b)
bevor sie sich der Ruhe mal hingeben. (a)
Die Puppen sind der Raupen neue Retter. (b)
Durch einen Zauber der Natur entschweben (a)
die Falter himmelwärts bei Wind und Wetter. (b)

© by Thomas Brod 2011

Man kann aber eine Siziliane auch mit wechselnden Kadenzen schreiben. Also mit regelmäßigem Endreimwechsel

unbetont-betont-unbetont-betont-unbetont-betont-unbetont-betont
oder
w-m-w-m-w-m-w-m

 

 

Nach oben

Dies ist eine kostenlose Homepage erstellt mit hPage.com.